Repair-Café öffnet die Türen

„Wir möchten in unserer Wegwerfgesellschaft ein Zeichen setzen, verantwortungsvoll mit den uns gegebenen Ressourcen umzugehen und wieder miteinander ins Gespräch zu kommen, statt einsam durch Geschäfte zu eilen, um neue Gebrauchsgegenstände zu kaufen“.

Deshalb organisieren wir am Samstag, 20. Juli, erstmalig ein „Repair Café“. In gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen reparieren wir bei Anke & Frank in Lippetal-Wiltrop Nr. 23.

Von 14–18 Uhr können alle Interessierten mit defekten Geräten mit und ohne Kabel, kleinen Möbelstücken, Fahrrädern und Kleidungsstücken vorbeikommen und diese unter Anleitung ehrenamtlicher Helfer*innen wieder nutzbar machen.

Notwendige Materialien und Werkzeuge stehen weitestgehend bereit. Kompliziertere Ersatzteile bringt ihr entweder mit oder sie werden wenn möglich spontan besorgt. Mitzubringen sind möglichst auch die Bedienungsanleitung, alle Kabel, die für den Betrieb nötig sind und mitgeliefertes Werkzeug.

Wie läuft das konkret ab? Eine interessierte Person kommt mit dem zu reparierenden Gegenstand im Café an und erhält einen Laufzettel. Der*die passende Helfer*in wird gesucht. Sollte dieser nicht sofort Zeit haben, wird eine Wartezeit oder ein späterer Termin vereinbart. Die kleinen Täter*innen bieten in dieser Zeit Kaffee und Kuchen sowie Workshops wie Töpfern, Upcyceln (Basteln aus nicht mehr genutzten Dingen) und Herstellen von Bienenwachs-Tüchern an. Beim Reparieren geht es darum, möglichst viel selbst zu tun und zu verstehen. Der*die Expert*in unterstützt bei komplizierten Dingen.

Zum Ende wird um eine Spende für Verbrauchsmaterial, Kaffee, Kuchen sowie die Vereinsarbeit gebeten.

Wer sich bereits im Vorfeld anmelden möchte oder Lust hat uns bei der Durchführung zu unterstützen, schreibt eine E-Mail an boris@kleine-taten.de. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.